Kategorien
Brote Pikante Snacks

Pestokranz

Pestobrot | Pestokranz | Zupfbrot | gefülltes Brot … wie auch immer: einfach soo lecker!

Der Hefeteig kann nach Lust und Laune und vor allem Geschmack gefüllt werden und ist superlecker als Partysnack oder Abendessen mit Dip. Ich habe verschiedene „Falt-Methoden“ ausprobiert. Ihr könnt entweder einfach drauflos falten oder euch eine genaue Anleitung halten. Unten habe ich eine davon beschrieben. Viel Spaß!


Zutaten

Für ein großes Pestobrot

Für den Hefeteig

  • 500g Dinkelmehl
  • 1 Pck. Trockenhefe oder 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • 250 ml warmes Wasser

Für die Füllung (je nach Belieben)

  • grünes / rotes Pesto
  • Feta
  • Oregano, Basilikum

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte die Trockenhefe mit Zucker geben und das Salz am Rand der Schüssel hinzufügen. Öl und lauwarmes Wasser hinzufügen.
  2. Die Zutaten mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten und noch etwas von Hand weiter kneten. Den Teig abgedeckt etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Den Backofen auf 200° C Umluft vorheizen.
  4. Den Teig noch einmal durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen. Dann den Teig mit den gewünschten Zutaten (in meinem Fall: grünes Pesto, Feta und Kräuter) bestreichen. Das Rechteck von der kurzen Seite eng einrollen. Die Enden nach unten einschlagen und mit einem Messer ab etwa 5 cm von oben in der Mitte einmal durchschneiden. So, dass am Schluss zwei oben zusammenhängende Stränge entstehen. Diese dann vorsichtig (bei viel Füllung fällt gerne etwas heraus) ein paar Mal um sich selbst drehen. Entweder man belässt den gefalteten Zopf nun in länglicher Form oder man kann ihn auch als Kreis formen und an den Enden etwas zusammendrücken.
  5. Das Pestobrot auf ein Backblech geben und nochmal 15 Minuten gehen lassen. Für etwa 20 – 30 Minuten im Backofen goldbraun backen, die Zeitangabe kann je nach Backofen variieren.
  6. Auskühlen lassen und servieren!

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Kategorien
Pikante Snacks

Kartoffelchips mit Rosmarin

Selbstgemachte Chips für einen gemütlichen Fernsehabend. 


low_Kartoffelchips2

Zutaten

Für 2 Schüsseln

  • 500 g Kartoffeln (festkochend)
  • Olivenöl
  • Gewürze (Salz, Kräuter, Paprikapulver, Chili,…)

Zubereitung

  1. Backofen auf 160° C vorheizen.
  2. Die Kartoffeln gut waschen und evtl. schälen, mit einer Reibe in feine Streifen hobeln und ein paar Minuten in kaltem Wasser einweichen.
  3. Die Kartoffelscheiben mit Küchenpapier abtupfen.
  4. Ca. 1/3 der Kartoffeln in eine Schüssel geben, 2-3 Löffel Öl, die gewünschten Gewürze dazu geben und alles gut mischen (gut geht es, wenn man den Deckel auf die Schüssel gibt und ein paar Mal kräftig schüttelt).
  5. Diesen Vorgang nun auch mit den restlichen Kartoffelscheiben wiederholen.
  6. Die gewürzten Kartoffeln einzeln (d.h. eine Schicht) auf ein Blech mit Backpapier legen und ca. 40 Minuten backen. (Zuerst Heißluft und dann Grill).
  7. Herausnehmen und möglichst luftdicht aufbewahren, damit sie nicht weich werden, oder gleich genießen…

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!