Kategorien
Süßspeisen

Topfennockerln mit winterlichem Apfelkompott

Da ich ein so großer Fan von Zwetschkenknödeln bin, egal ob mit Kartoffelteig oder Topfenteig, sind fluffige Topfenknödel in meinem kleinen Ranking der Lieblingsessen nicht weit von der Spitze entfernt :). Passend zu den winterlichen Temperaturen habe ich ein einfaches Apfelkompott als Beilage zubereitet. Mit Zimt und Nelken gekocht schmeckt’s umso winterlicher.

Passend zu den Topfennockerln sind auch alle anderen Arten von Frucht-Kompotten, Marmeladen oder auch Zwetschken-Röstern.


Zutaten

Teig für 2 Personen

  • 1 Dotter
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 250 g Topfen
  • 30 g Dinkelgrieß
  • 30 g Dinkelmehl
  • 1 Eiweiß
  • 1 Prise Salz

Für das Kompott

  • 2 Äpfel
  • Zimt, Nelken, etwas Zucker

Für die Brösel

  • ca. 100 g Dinkelsemmelbrösel
  • 30 g Zucker
  • 20 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • etwas Butter

Zubereitung

  1. Dotter mit Zucker und Vanillezucker hellschaumig aufschlagen. Den Topfen, Grieß und Mehl hinzufügen. Eiweiß und Salz steif schlagen und langsam unter die Masse heben.
  2. Den Teig im Kühlschrank rasten lassen (mind. für 1/2 Stunde).
  3. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und in Spalten schneiden. In einen Topf geben und so viel Wasser dazugeben, bis die Äpfel bedeckt sind. (Ich gebe meistens mehr Wasser dazu, um noch mehr Flüssigkeit zu haben.) Etwas Zimt und Nelken hinzufügen und köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind.
  4. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und dann auf mittlere Stufe zurückschalten.
  5. Mit zwei Löffeln etwa 10 Nockerln formen und ins Wasser geben. Im Wasser ziehen lassen, bis alle an der Oberfläche schwimmen. (Achtung, das Wasser sollte nicht kochen)
  6. Die Zutaten für die Brösel in einer Pfanne mit etwas Butter goldbraun anrösten.
  7. Die Nockerln aus dem Wasser geben, abtropfen lassen und in der Brösel-Mischung wälzen.
  8. Die Topfennockerln mit dem Apfelkompott anrichten und genießen.


Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Kategorien
Süßspeisen

Salzburger Nockerln

Salzburger Nockerln gehören ab und zu einfach auf meinen Speiseplan :). Die Nockerln bestehen hauptsächlich aus geschlagenem Eiweiß und Zucker. Perfekt für ein Mittagessen mit einem kleinen Salat als Vorspeise. Die Salzburger Nockerln sollten sofort nach dem Backen verzehrt werden, da sie sonst zusammenfallen.


Zutaten

Für 3 Personen

  • 6 Eiklar
  • 2 EL Wasser
  • 100 g Kristallzucker
  • 2 Eidotter
  • 1 EL Vanillezucker
  • 20 g Stärke
  • 80 g Dinkelmehl
  • Staubzucker zum Bestreuen
  • 20 g flüssige Butter für die Form

Zubereitung

  1. Eine Auflaufform mit der flüssigen Butter einstreichen und das Backrohr auf 160° C Umluft vorheizen.
  2. Das Eiklar mit dem Wasser steif schlagen. Den Zucker langsam einrieseln lassen, bis ein fester Schnee entsteht.
  3. Die Eidotter und die gesiebte Stärke und das gesiebte Mehl unter den Eischnee mischen.
  4. Mit einer Teigkarte 4 – 5 große Nockerln formen und in die Form setzen. Im Backrohr ca. 20 Minuten backen (die Backofentüre sollte dabei geschlossen bleiben).
  5. Mit Staubzucker bestreuen und sofort genießen.

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Kategorien
Gerichte Vegetarische Gerichte

Paprikacremesuppe mit Grießnockerl

Eine intensive Paprikasuppe, die mit ein wenig Sahne verfeinert wird. Als Einlage dienen feine Grießnockerl mit Kräutern. Die Paprikacremesuppe eignet sich ideal als warme Vorspeise vor einer Süßspeise. 


low_Paprikacremesuppe_Grießknödel2

Zutaten

Für die Suppe

  • 1/2 Zwiebel
  • 3-4 Paprikaschoten
  • 20 g Butter
  • 1 EL Paprikapulver
  • 2 EL Weißwein
  • 500 ml klare Suppe/Wasser
  • 120 ml Sahne

Für die Nockerl

  • 50 g Butter
  • 1 Ei
  • 100 g Dinkelgrieß
  • 3 EL Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung

  1. Für die Nockerl, die Butter flaumig rühren, das Ei unterrühren und den Grieß dazugeben. Gut würzen und eine halbe Stunde kühl quellen lassen.
  2. Die Zwiebel und die Paprika in kleine Würfel schneiden.
  3. Butter erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen, die Paprikawürfel und das Paprikapulver dazugeben und ein wenig mitrösten.
  4. Mit Wein ablöschen und mit Wasser oder einer falschen Gemüsesuppe aufgießen. Mit Salz würzen und 20 Minuten köcheln lassen.
  5. Einen Topf mit Salzwasser aufstellen und zum Kochen bringen.
  6. Aus der Nockerlmasse mit zwei Kaffeelöffeln Nockerln formen und ca. 40 – 50 Minuten im Wasser ziehen lassen (das Wasser sollte nicht kochen)
  7. Wenn die Paprikawürfel weich sind, die Sahne dazugeben und die Suppe pürieren. Eventuell sieben, da in der Suppe noch feine Schalen-Stückchen sind.
  8. Nochmals abschmecken und wenn nötig würzen.
  9. Die Suppe mit den Nockerln anrichten und mit Schnittlauch garnieren. 

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!