Kategorien
Torten und Kuchen

Gedeckter Birnenkuchen

Das Rezept für den gedeckten Birnen-Apfelkuchen ist simpel, trotzdem schmeckt’s! Für diesen Kuchen – oder auch Pie – wird ein Mürbteig zubereitet und als Fülle dienen Birnen, Äpfel, Amaranth und gemahlene Mandeln.


low_Gedeckter Birnenkuchen6

Zutaten

Für den Mürbteig

  • 200 g Dinkelmehl
  • 50 g gemahlene Nüsse (z.B. Mandeln)
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Ei

Für die Füllung

  • 3 bis 4 Birnen
  • 2 Äpfel
  • etwa 50 g gemahlene Mandeln (je nach Belieben)
  • etwa 50 g Amarant (je nach Belieben)
  • 20 g Zucker
  • etwas Zitronensaft
low_Gedeckter Birnenkuchen4

Zubereitung

  1. Für den Mürbteig das Mehl mit den gemahlenen Mandeln, dem Zucker und Vanillezucker mischen. Die Butter in kleineren Stücken zum Mehl geben und nur kurz mit der Küchenmaschine abbröseln. Das Ei hinzugeben und die Masse zu einem Teig kneten.
  2. Den Mürbteig eine Stunde zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
  3. In der Zwischenzeit das Obst waschen und in kleine Würfel schneiden. Das Obst mit ein wenig Zitronensaft beträufeln und auch kühl stellen.
  4. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  5. Eine Springform mit etwas Butter einfetten. Den Mürbteig in zwei Hälften teilen und dünn ausrollen. Den Boden in die Form legen – er sollte in der Springform noch einen etwa zwei Zentimeter hohen Rand haben.
  6. Das Obst darauf verteilen, die Mandeln, den Amarant und den Zucker gleichmäßig über das Obst streuen.
  7. Die zweite Hälfte des Teiges ausrollen und vorsichtig auf den Kuchen legen. Den Teig leicht am Rand andrücken.
  8. Den Kuchen nun etwa 50 bis 60 Minuten backen.
  9. Kurz auskühlen lassen und noch lauwarm mit etwas Staubzucker servieren.


Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Kategorien
Süßspeisen

Zwetschkenknödel mit Kartoffelteig

Da wir zuhause noch tiefgefrorene Zwetschken vom letzten Sommer im Tiefkühler hatten, entschied ich mich Zwetschkenknödel mit einem Kartoffelteig zuzubereiten. Ich habe die Knödel in Nussbrösel gewälzt und mit Minzblättern garniert.  


low_Zwetschkenknödel3

Zutaten

Kartoffelteig für 4 Personen

  • 500 g mehlige Kartoffeln
  • ca. 200 g Dinkelmehl
  • ca. 15 Zwetschken (frisch oder tiefgefroren)
  • 30 – 40 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz

Für die Brösel

  • 1 1/2 Tassen Dinkelsemmelbrösel
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 10 g Butter

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen und weichkochen. Die gekochten Kartoffeln schälen, durch eine Kartoffelpresse pressen und kurz abkühlen lassen.
  2. Mehl, Butter, Salz und Ei zugeben und alles zu einem Teig verkneten. Es könnte sein, dass der Teig zu patzig wird, dann einfach etwas Gries oder noch etwas Mehl einarbeiten.
  3. Ein wenig Teig zu einer Kugel formen, platt drücken und eine Zwetschke damit gut umschließen, damit kein Wasser mehr in die Knödel kommen kann.
  4. Das Wasser zum Kochen bringen und zurückschalten. Die Knödel ca. 15 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen.
  5. Für die Brösel, die Semmelbrösel und den Zucker mit Butter anrösten. Dabei gut umrühren, da es schnell anbrennen kann.
  6. Die fertigen Knödel in den Bröseln wälzen und mit einem Minzblatt garnieren und servieren.


Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!