Kategorien
Süße Kleinigkeiten Süßspeisen

Krapfen aus dem Ofen

Da bald Faschingszeit und so auch wieder Zeit für Faschingskrapfen ist, erscheint ein Rezept für Krapfen aus dem Ofen auf meinem Blog. Da klassische Krapfen in Fett herausgebraten werden und ich die Zubereitung im Backofen bevorzuge, entschloss ich mich, Krapfen aus dem Ofen zu backen. Dazu kommt, dass ich hauptsächlich mit Dinkelmehl koche und backe und noch selten in einer Bäckerei einen Dinkelkrapfen bekommen habe. Die Vorteile von selbstgebackenen Krapfen sind also, dass ihr das Mehl sowie auch die Füllung nach eurem Geschmack auswählen könnt – von Fruchtmarmeladen über Vanillesauce oder Schokoladenfüllung geht alles. Ich habe für meine Krapfen aus dem Ofen eine selbstgemachte Mango-Marmelade gewählt.

Die Krapfen schmecken nicht zu 100% gleich wie die gekauften Krapfen beziehungsweise wie die herausgebackenen, jedoch sind sie trotzdem sehr lecker UND selbstgemacht. Geschmacklich kommen sie eher nach einem frischen Hefezopf mit Marmelade. Also auf jeden Fall einen Versuch wert! Ich bin gespannt auf eure Ergebnisse 🙂


Zutaten

Für ca. 8 Krapfen (je nach Größe)

  • 200 ml Milch
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 370 g Dinkelmehl
  • 60 g Kristallzucker
  • 40 g warme Butter
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz

  • ein kleines Stück Butter (zum Bestreichen)
  • Beliebige Marmelade oder Creme zum Füllen

Zubereitung

  1. Die Milch in einem Topf leicht erhitzen (nicht zu heiß werden lassen).
  2. Das Mehl (am besten gesiebt) mit Zucker, Butter, Ei und Salz in die Küchenmaschine geben. Eine kleine Grube formen, die Hefe hineinbröckeln und die warme Milch dazugeben. Alles zusammen ein paar Minuten kneten lassen, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  3. Den Teig abdecken und für etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  4. Den Teig mit etwas zusätzlichem Mehl in die gewünschte Anzahl der Krapfen teilen und zu Kugeln schleifen, auf ein Blech setzen und ganz leicht flach drücken. Mit einem Tuch abdecken und nochmals etwa 30 Minuten gehen lassen.
  5. Den Ofen auf 170° C Heißluft vorheizen und die Krapfen für etwa 10 bis 15 Minuten goldbraun backen.
  6. Sobald die Krapfen aus dem Ofen sind, mit etwas Butter bestreichen. Noch warm mit Marmelade befüllen (am besten mit einer Krapfentülle oder einem Spritzsack) und mit Staubzucker bestreuen.

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Kategorien
Süßspeisen

Apfelschmarrn

Einer der Lieblingsspeisen meines Bruders und mir ist der klassische Kaiserschmarrn. Die untergemischten Apfelstückchen machen die Mehlspeise noch zusätzlich fruchtiger und saftiger. Bei mir zuhause wird der Apfelschmarrn mit Staubzucker und einer selbstgemachten Marmelade der Saison serviert. 


low_Apfelschmarrn3

Zutaten

Für 2 Schmarrn

  • 300 g Dinkelmehl
  • 3 Eier
  • 375 ml Milch
  • 2 Äpfel
  • etwas Butter
  • Marmelade, Staubzucker

Zubereitung

  1. Die Eier trennen.
  2. Die Dotter mit Mehl und Milch zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Die Eiklar zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
  4. Die Äpfel schälen und zu kleinen Würfeln schneiden. Die Apfelstücke vorsichtig unter den Teig heben.
  5. Ein Stück Butter in einer Eisenpfanne (oder einer beschichteten Pfanne) erhitzen und die Hälfte des Teiges in die Pfanne gießen.
  6. Den Schmarrn ca. 3 – 4 Minuten auf jeder Seite goldgelb braten. Mit zwei Gabeln den Apfelschmarrn in kleinere Stücke reißen.
  7. Dasselbe mit der zweiten Teighälfte machen.
  8. Die Mehlspeise mit Staubzucker und Marmelade servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!