Kategorien
Brote

Über-Nacht-Brötchen

Das sind fluffige, kleine und leckere Frühstücksbrötchen. Der Teig wird am Abend zubereitet und dann kommt er zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen wird der Teig dann wieder erwärmt und die Brötchen werden eine halbe Stunde knusprig gebacken und sind dann bereit für ein leckeres Frühstück.


Zutaten

Hefeteig für etwa 10 kleine Brötchen

  • 400 g Dinkelmehl
  • 100 g Roggenmehl
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 8 g Zucker
  • 10 g Salz
  • 350 ml Wasser

Zubereitung

  1. Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Grube formen und die Hefe und den Zucker hineingeben. Das Salz am Rand der Schüssel verteilen und das Wasser dazugeben.
  2. In der Küchenmaschine für 5 Minuten mit dem Knethaken kneten.
  3. Den Teig in eine Schüssel mit Deckel geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  4. Am Morgen die Schüssel öffnen und für 30 Minuten in ein warmes Wasserbad stellen. Den Backofen auf 240° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Den Teig aus der Schüssel auf die bemehlte Arbeitsfläche geben. Den Teig ebenfalls mit Mehl bestreuen und nicht mehr kneten. In die gewünschte Anzahl von Brötchen teilen, einmal in sich drehen und auf ein Blech legen.
  6. Die Brötchen für 10 Minuten bei 240° C und weitere 15 Minuten bei 220° C backen, bis sie eine schöne Farbe haben.

Quelle: vom Foodblog „guat xi“ aus Vorarlberg, Österreich


Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!