Kategorien
Süßspeisen

Laktosefreier Kaiserschmarrn

Neben dem klassischen Apfelschmarrn ist nun auch eine laktosefreie Version vom Kaiserschmarrn auf meinem Blog. Die Zubereitung benötigt nicht länger als 20 bis 30 Minuten und schmecken tut er sowieso zu jeder Uhrzeit 😉 – zum Frühstück, Mittagessen oder auch am Abend. Dazu gibt`s eine schnelle Himbeer-Sauce aus gefrorenen Himbeeren.

Statt tierischer Milch habe ich einen Kokos-Reis-Drink verwendet. Diese Milch ist nicht für alle Speisen gleich gut geeignet, da man den Kokos-Geschmack manchmal leicht herausschmeckt. Beim Kaiserschmarrn habe ich ihn nicht als störend bemerkt, aber als Alternative kann ich zuckerfreie Mandelmilch empfehlen.

Zudem habe ich in den Teig ein paar Esslöffel gepufften Quinoa hinzugefügt, so ist er zwar nicht so locker wie der klassische Kaiserschmarrn mit viel Eischnee, allerdings bekommt die Mehlspeise dann einen leckeren Biss durch die kleinen Körnchen.


Zutaten

Für 1 Schmarrn

  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • ca. 4 EL gepuffter Quinoa
  • 1 Ei
  • 200 ml Kokos-Reis-Milch oder ungesüßte Mandelmilch
  • etwas Butter
  • Marmelade, Zimt, Staubzucker, Himbeeren, …

Zubereitung

  1. Das Ei trennen.
  2. Mehl, Backpulver, Vanillezucker und den gepufften Quinoa in eine Schüssel geben und kurz verrühren. Langsam die Milch unterrühren und mit dem Dotter zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Das Eiklar zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
  4. Ein kleines Stück Butter oder einen kleinen Schuss Rapsöl in einer Eisenpfanne (oder einer beschichteten Pfanne) erhitzen und den Teig in die Pfanne gießen.
  5. Den Schmarrn ca. 3 – 4 Minuten auf mittlerer Stufe auf jeder Seite goldgelb braten. Mit zwei Gabeln den Kaiserschmarrn in kleinere Stücke reißen.
  6. Die Mehlspeise mit Obst, Marmelade, Zimt, Zucker und allem, was du sonst noch gerne isst, servieren und genießen.

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.