Kategorien
Kuchen Kuchen und Torten

Chocoholic-Baiser-Kuchen

Ein Knaller für alle Schokoladen-Liebhaber:innen: Mein „Chocoholic-Baiser-Kuchen“. Er erinnert ein wenig an eine Sachertorte, jedoch mit einer luftigen Baiserhaube statt einer Schokoladenglasur als Abschluss.


Zutaten

Für den Schokoladenboden

  • 180 g Butter
  • 50 g Schokolade
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Msp. Natron
  • 70 g Backkakao
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Joghurt
  • 220 ml Milch

Für die Baiserhaube

  • 3 Eiweiß
  • 125 g Staubzucker

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 170° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Springform (26cm Ø) befetten.
  2. Die Butter mit der Schokolade langsam in einem Topf schmelzen und dann etwas abkühlen lassen.
  3. In einer Rührschüssel die Eier schaumig schlagen, Zucker und Joghurt unterrühren. Die etwas ausgekühlte Schokoladen-Butter-Mischung hinzugeben und ebenso unterrühren.
  4. Mehl, Backpulver, Natron und Kakao vermischen und zu der Ei-Schokoladen-Masse sieben.
  5. Vorsichtig umrühren und die Milch langsam hinzugeben und ebenfalls untermischen.
  6. Den Kuchen etwa 40 Minuten backen (je nach Ofen und Temperatur kann die Dauer variieren). Mit einem Holzstäbchen reinstechen, es sollte, wenn er fertig ist, kein Teig mehr kleben bleiben.
  7. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Den Backofen auf 250 Grad aufheizen.
  8. Die 3 Eiweiß für die Baiserhaube aufschlagen, den Staubzucker gesiebt unterheben.
  9. Die steife Masse auf dem Kuchen verteilen und nach Lust und Laune „Wellen“ formen. (siehe Foto oben)
  10. Den Kuchen mit der Baiserhaube nochmal für 4-5 Minuten in den Ofen schieben, bis die Haube goldbraun ist.
  11. Herausnehmen, abkühlen lassen und servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.