Kategorien
Gerichte

Baozi – gedämpfte Teigtaschen

Letztens habe ich etwas Neues ausprobiert: Es sind Baozi, gedämpfte Teigtaschen, die mit einer Gemüsemischung und Feta gefüllt sind. Für die Füllung kann eigentlich jedes Gemüse oder Fleisch dienen, jedoch sollte es kein wässerndes Gemüse sein, da es den Teig sonst aufweichen würde. Die Baozi kommen ursprünglich aus China und sind dort sehr beliebt. Es ist ein Hefeteig der mit Füllung gedämpft und dann noch angebraten wird. Meiner Familie haben die Teigtaschen gut geschmeckt und wir haben dazu Rucola und eine Süß-Sauer-Sauce gegessen. Für alle Veganer: Der Teig ist ohne tierische Produkte zubereit und die Füllung kann natürlich je nach Wunsch angepasst werden.


Zutaten

Für etwa 15 Baozi

Für den Hefeteig

  • 300 g Dinkelmehl
  • 1 TL Zucker
  • 160 ml lauwarmes Wasser
  • 4 g Trocken-Hefe oder 20 g frische Hefe

Für die Füllung

  • 3 Karotten
  • 1 Lauch
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 große Paprika
  • 70 g Feta
  • Kokosfett
  • Sesam
  • Rucola

Zubereitung

  1. Für den Hefeteig die Hefe mit dem lauwarmen Wasser und Zucker in einer kleinen Schale verrühren, zudecken und für etwa 5 Minuten stehen lassen.
  2. Mehl und Salz in eine Schüssel geben, die Hefemischung dazu geben und mit der Küchenmaschine oder von Hand so lange kneten, bis ein glatter Teig entsteht.
  3. Den Teig eine Stunde zugedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
  4. In der Zwischenzeit kann die Füllung zubereitet werden. Die Karotten schälen und in kleine, dünne Streifen schneiden. In Wasser bissfest kochen. Den Lauch und die Frühlingszwiebel waschen und ringelig schneiden. Die Paprika ebenfalls waschen und in kleine Stücke schneiden.
  5. Die Frühlingszwiebel in etwas Kokosfett anrösten, den Lauch und die Paprika dazugeben. Alles etwas anrösten, die Karotten hinzugeben und alles mit Kräutersalz würzen.
  6. Das Gemüse vom Herd nehmen. Den Feta in kleine Würfel schneiden und zum Gemüse geben.
  7. Nun den Hefeteig kurz durchkneten, zu einem langen Strang formen und 15 gleichmäßige Stücke abtrennen.
  8. Die Teigstücke rund ausrollen, etwas kleiner als eine Handgröße, 2 – 3 Löffel Füllung in die Mitte geben und die Ränder nach innen klappen und den Teig in der Mitte zusammendrücken.
  9. Die Teigtaschen in einer Pfanne mit Dampfeinsatz ca. 10 – 15 Minuten dämpfen, dann in etwas Butter anbraten und den Sesam daraufstreuen. Man kann sie jedoch auch zuerst bei mittlerer Hitze in einer normalen Pfanne anbraten, ein wenig Wasser aufgießen und sofort den Deckel schließen, um den Dampf zu erhalten.
  10. Die Baozi mit Rucola und einem Dip noch warm servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code