Kategorien
Brote

Baguette

Dieses Brotrezept ist sowohl für pikante als auch neutrale Baguettes geeignet. Ich habe die Hälfte des Teiges mit getrockneten Tomaten gefüllt und die zweite Teighälfte bewusst natur belassen, damit es auch zu Butter und Marmelade zum Frühstück passt.


Zutaten

  • 1 Würfel frische Hefe
  • ca. 500 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 660 g Mehl (Weizen oder Dinkel)
  • 2 EL Salz
  • 6 getrocknete Tomaten (für ein Baguette)
  • 2 EL getrocknete Kräuter (z.b. Rosmarin)

Zubereitung

  1. Zuerst die Hefe mit dem Zucker in 100 ml Wasser auflösen und für etwa 10 Minuten stehen lassen.
  2. Das Mehl mit dem Salz in eine Schüssel geben und die Hefemischung hineingeben. Das restliche Wasser (ca. 400 ml) dazugeben. Alles zu einem glatten Teig kneten.
  3. Die getrockneten Tomaten klein schneiden. Die Kräuter hacken. Wenn man ein Natur- und ein Tomatenbrot machen möchte, teilt man den Teig. In die eine Teighälfte die Kräuter und Tomaten einarbeiten. Beide Teige in eine bemehlte Schüssel geben und an einem warmen Ort für mindestens eine Stunde gehen lassen.
  4. Das Backrohr mit einem leeren Blech auf 220° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig ein wenig kneten und länglich auf ein bemehltes Backblech legen. Den Teig mehrmals in sich drehen. Dasselbe mit der zweiten Teighälfte machen.
  5. Die Baguettes auf das heiße Blech geben, für circa 30 bis 40 Minuten backen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code